Color Blocking

Streifen sind ein beliebtes Muster bei T-Shirts, Kleidern, Blusen, Hemden und sonstigen Kleidungsstücken. Neben den sehr feinen Nadelstreifen gibt es auch breiter geringelte T-Shirts, ungleich dünne und dicke Streifen sowie das sogenannte Color Blocking.

Der Color Blocking Look zeichnet sich aus durch blockartige, sehr breite Streifen oder Bereiche, die aus gefärbtem Garn aneinander gewebt oder gestrickt oder auch durch Teilungsnähte voneinander getrennt sind. In seltenen Fällen gibt es auch Stoffe mit Color Blocking Print.

Color Blocking kann sich jedoch auch nicht nur durch sehr breite, gleichmäßige Streifen definieren, sondern asymmetrisch oder durch farblich voneinander abgetrennte Bereiche in Erscheinung treten. Bei einer Jacke zum Beispiel kann Color Blocking dann so aussehen: Der linke Ärmel ist grün, der rechte ist blau, das linke Vorderteil ist pink, das rechte Vorderteil ist orange und das Rückenteil ist gelb.

Die Farbkombination beim Color Blocking ist meistens abwechslungsreich gestaltet und für einen farbenfrohen, auffälligen Look prädestiniert.

<- Zurück zum Glossar