+++ Über 6000 verschiedene Artikel online +++ wöchentlich neue Artikel +++

Colourblocking

Was versteht man unter Colourblocking?

Colourblocking beschreibt einen einzigartigen Mode Trend, welcher zeitlos aufregend ist und jederzeit stilvoll angewendet werden kann. Beim Colourblocking kombiniert man zwei verschiedene, satte Farben, sodass ein regelrechter Farbkontrast entsteht. So bilden sich markante und strahlende Outfits, welche besonders auf Events für viele Hingucker sorgen. Colourblocking kommt aus dem Englischen und heißt übersetzt so viel wie “Farben, die sich voneinander abgrenzen”. Man kann also alle erdenklichen Farbkombinationen wählen, wichtig ist immer nur, dass sie sich klar voneinander abgrenzen, damit der Trend seine ultimative Wirkung auch entfaltet.

Wie funktioniert Colourblocking?

Colourblocking ist etwas für wirklich mutige Fashion-Liebhaber, die gesehen werden wollen. Als wahrer Eyecatcher-Trend ziehen die kräftigen Farben viel Aufmerksamkeit auf sich, weswegen sich Colourblocking-Outfits besonders zum Ausgehen eignen. Damit der Look dann auch gelingt, sollte man kräftige Farben nutzen, von Pastellfarben wird abgeraten. Die Farben müssen keinesfalls komplementär sein, ein sattes Pink und Rot ist genauso wirkungsvoll wie ein leuchtendes Grün und Pink. Grundsätzlich kommt es bei der Farbwahl auch immer darauf an, welcher Anlass gegeben ist und mit was man sich am meisten wohlfühlt. Hosenanzüge in knalligen und lebhaften Tönen sind eine besonders beliebte Kleidungsstück-Wahl unter den Colourblocking-Liebhabern. Beispielsweise könnte man einen Hosenanzug in einem schillernden Orange wählen und dazu abgestimmte

Colourblocking-Accessoires in Pink oder aber auch ein pinkes Hemd wählen. Ein einfarbiges, grünes und geradlinig geschnittenes Minikleid lässt sich optimal mit einem blauen, knalligen Blazer kombinieren. Beim Colourblocking werden unaufgeregte Schnitte durch die fokussierten Farben in Blickfänge und zu einem kontrastreichen Gesamtbild verwandelt.

<-  Zurück zum Glossar