A-Linien-Kleider

A-Linie benennt den Schnitt eines Kleides und zeichnet sich durch eine Betonung des oberen Rumpfes und eine nach unten hin ausgestellte Silhouette aus. Der Fokus bei A-Linien-Kleidern liegt auf den Schultern und dem Dekolleté der Frau. Zur Taille hin wird die Schnittführung etwas weiter und ab Taille oder Hüfte nach unten hin schließt ein in A-Linie ausgestellter Rock an.

A-Linien-Kleider können kurze Ärmel, Träger oder auch lange Ärmel haben, je nach Anlass und Jahreszeit. Von der Schnittlänge her umspielen A-Linien-Kleider meistens das Knie und betonen somit die unteren Beine auf elegante Art und Weise. Der A-Linien-Schnitt ist durch seine Bewegungsfreiheit für jede Figur geeignet und erlaubt somit eine bequeme Körperhaltung

A-Linien-Kleider können für viele unterschiedliche Anlässe das Kleidungsstück der Wahl sein und vielseitig kombiniert werden mit Schmuck oder verschiedenen Schuhen, zum Beispiel Sandaletten, Pumps oder Boots

<-  Zurück zum Glossar