Animal Prints

Die 60er Jahre: Animal Prints waren schon damals in den USA ein Trend und nun finden sie ihren Weg nach Deutschland. Als Animal Prints werden Stoffmuster bezeichnet, die dem Fell oder der Haut von bestimmten Tieren ähneln. Unterschieden werden Muster von den Tieren Leoparden, Tiger, Geparden, Schlangen, Zebras, Giraffen, Krokodilen und anderen Raubtieren. Neben Kleidungen sind auch auf Accessoires, Schuhe und Handtaschen Animal Prints zu finden. Ein Look mit Animal Print ist ein deutliches modisches Statement: Selbstbewusstsein, Exotik und Präsens. Animal Prints können besonders gut mit einfarbigen Kleidungsstücken kombiniert werden.

<-  Zurück zum Glossar