Damen Lederjacken

Eine Damen Lederjacke gibt es in vielen Ausführungen und Varianten. Aufgrund des vielseitigen Angebots der modernen Modebranche, gibt es Damen Lederjacken für jeden Typ Frau und für jede Art von Anlass. Die Lederjacke wurde circa vor hundert Jahren in die Welt der Mode eingeführt. Anfangs reagierte die damalige Gesellschaft noch sehr zaghaft auf das neuartige Fashion-Stück. Mitte der fünfziger Jahre wurde sie zu dem Mode-Statement für die Rocker- und Bikerszene. Heute ist die Lederjacke eindeutig ein fester Bestandteil vieler Modehäuser und Laufstege. Sie ist ein Symbol für die Freiheit und eine Rebellion gegen die Eintönigkeit.

Welche Arten von Damen Lederjacken gibt es?

Grundsätzlich unterscheidet man eine Lederjacke zuerst in Hinblick auf das Material und die Beschaffenheit. Es gibt die Jacken aus Kunstleder und Echtleder. In der Regel besitzen die Echtleder-Jacken eine höhere Qualität, allerdings kommt es hier auch auf eine hochwertige Verarbeitung sowie den Tragekomfort an. So oder so gilt es die Damen Lederjacke ausreichend und richtig zu pflegen, um eine saisonüberdauernde Langlebigkeit zu garantieren. Die verschiedenartigen Jackenmodelle unterscheiden sich nicht nur in ihrem Material, sondern auch in ihrer Passform und den Farben. Eine besonders beliebte Damen Lederjacke ist die Bikerjacke. Diese ist tailliert geschnitten und zumeist aus glänzendem Glattleder. Aber auch weitgeschnittene oder geradegeschnittene Modelle finden heutzutage gerade durch ihre Androgynität großen Anklang. Eine Damenlederjacke darf also körperbetont sein, muss sie aber nicht. Die facettenreiche Damen Lederjacken Auswahl der weltweiten Modehäuser verspricht Diversität in Schnitt und Design. So schafft es die Damen Lederjacke seiner Trägerin ein Gefühl universeller Coolness zu verleihen, während sie sich vollends wohl fühlt.

<-  Zurück zum Glossar